Jattle, BAM & Poetry

Auf Basis von speziell für die teilnehmende mixed-abeled Gruppe entwickelten Scores werden an den Improvisationsabenden sowohl künstlerische wie thematische Spannungsbögen behandelt.
Die choreographischen Figuren, die in den Improvisationen entstehen, können dadurch im direkt anschließenden Diskursraum weiter vertieft und auf ihre künstlerische wie gesellschaftliche Relevanz überprüft werden.
Ein Dichter, eine Dichterin. MusikerInnen. TänzerInnen. und der Zufall verkleidet als Würfel. Ein Format, das Wörter, Musik und Tanz zu einer Geschichte verbindet.
Jattle, BAM & Poetry versucht ohne feste Formen und ohne vorhersehbare Bewegungen auszukommen.

Musik: Angelika Hagen | Andreas Schreiber | Michael Bruckner
Tanz: Anita Besler | Christian Eichinger | Lau Lukkarila | Georg Nógel | Vera Rosner
Poetry: Fräulein Hahnkamper

Das Publikum spielt wie immer die Rolle, die früher die Nadel am Tonarm des Plattenspielers spielte, sie nimmt ab, wählt, verstärkt. Und zwischen den Menschen wird aus den Bruchstücken der Erfahrung ein ziemlich cooler Abend. Guten Abend Ungewissheit, willkommen homo ludens.

Konzeption: Christine Schatz | Vera Rosner | Frans Tormer


Termin: 21. Mai, 19:30 Uhr

Ort: Pfarrsaal Währing, Gentzgasse 22-24, 1180 Wien

Eintritt: frei!! Spenden willkommen.

Nähere Informationen finden Sie hier

Termine

21.05.2017
19:30h Pfarrsaal Währing (Gentzgasse 22-24, 1180 Wien) Jattle, BAM & Poetry