DIAKONIEWERK: Sequenzen 2017 – Italienische Gegenwartskunst trifft Art Brut

Sabbioneta, ITALIEN.

27 KünstlerInnen aus Österreich und Italien waren Teil der „Sequenzen 2017“, die im italienischen Sabbioneta stattfanden. Eine Woche wurde gemeinsam gelebt, gearbeitet und geschaffen. Ausgangsposition waren die speziellen künstlerischen Methoden mit denen die einzelnen TeilnehmerInnen arbeiten und die Wechselwirkung, in der sie mit der Herangehensweise der anderen KünstlerInnen stehen. Aus dem Diakoniewerk nahmen Gertraud Gruber, Rosemarie Heidler und Jutta Steinbeiß in Begleitung von Arno Wilthan teil. Die Werke, die dabei entstanden, wurden am Ende der Woche bei einer Vernissage im Palazzo Ducale präsentiert. Die Ausstellung war bis 23. Juli in Sabbioneta zu sehen, bevor sie nun nach Österreich übersiedelt wird.

Ab 19. September sind die Werkte in der Galerie Tacheles & „Projekt: Zentrale 14“ in Gmunden ausgestellt. Die Broschüre zum Projekt wird im Rahmen der Finissage am Fr. 29. September um 19:00 Uhr in der Galerie Tacheles in Gmunden präsentiert. Danach kann sie unter atelier@diakoniewerk.at bestellt werden.

Seit sechs Jahren kooperieren die Ateliers der Lebenshilfe Gmunden und des Diakoniewerks in diesem wegweisenden inklusiven Kollektiv von freischaffenden und Art Brut KünstlerInnen. Die Ausgangsidee der Sequenzen war es, in einem Großraumatelier, in dem rund um die Uhr gearbeitet und auch geschlafen wurde, Kunst und Kooperationen völlig frei entstehen zu lassen. „Malen, umfallen, schlafen, wieder aufstehen, malen, umfallen und schlafen – das war das Konzept“, sagt Ferdinand Reisenbichler von der Lebenshilfe Gmunden über die Anfänge des Projekts. Das bestimmende Element der Sequenzen ist dabei der soziale Prozess der Kunst.

Bei den diesjährigen Sequenzen waren neben KünstlerInnen des Diakoniewerks, der Lebenshilfe Gmunden und der Caritas / St. Pius auch italienische KünstlerInnen sowie freischaffende KünstlerInnen aus Österreich und Italien vertreten. Organisiert wurde der Workshop in Sabbioneta gemeinsam mit Peter Assmann, der derzeit als Kurator des Museums in Mantua tätig ist.

 

Ausstellung Sequenzen Italia 2017 Sequenzen in Sabbioneta Bild von Gertraud Gruber

Termine

29.09.2017
19:00h Galerie Tacheles (Traungasse 12, 4810 Gmunden) FINISSAGE: Sequenzen 2017