teAtro loco Graz, Steiermark

Die Laien-Theatergruppe „teAtro loco“ ist Teil der Kulturwerkstatt Graz und entstand aus einer bereits existierenden Gruppe Theaterbegeisterter, die sich im Zuge eines Leitungswechsels im April 2008 neu gestaltete. Die Leitung der Gruppe übernahm damals Brigitte Elser, die sich im September 2008 mit Walther Mathes zu einem Leitungsteam zusammenschloß.

Das Ensemble:
Astrid Bertha, Hannah Ainhirn, Michael Zöllner, Werner Berghofer, Mathias Ruß, Mathias Treiber, Florian Finsterbusch, Jozo Nikic, Herwig Schönhofer

Bisherige Produktionen:
* Juni 2008: Ganz normal ist auch verrückt (Improtheater, Tanz + Lesung)
* Oktober 2008: Straßenfestival Tingel Tangel in Graz „Der gelbe Storch an der Wand“
                           (ein Mitspiel- Märchen)
* November 2008: in England „Zaubershow“ (Mathias Ruß + Florian Finsterbusch)
* Mai 2009: „Der gelbe Storch an der Wand“ Mitspieltheater für Kinder

Zur Zeit arbeitet „teAtro loco“ an dem Märchen „Der gelbe Storch an der Wand“ für eine Aufführung im Kindermuseum in Graz und an einem neuen Programm für das Straßenfestival Tingel Tangel.

Tanz ist ein sehr beliebtes Ausdrucksmittel von „teAtro loco“. Darum werden tänzerische Elemente immer wieder in die Theaterproduktionen eingebaut bzw. eigene Tanztheaterproduktionen entwickelt.

„Wir wollen als Künstler wahrgenommen werden, mit unseren Fähigkeiten, die wir – aus welchen Grund auch immer – haben und freuen uns über Kooperationen mit anderen Gruppen oder Künstlern, die gerne mit uns Kontakt wünschen.“ teAtro loco