Silja Korn Berlin, Deutschland

  • 1966 in Berlin geboren
  • Erste blinde Erzieherin in Deutschland mit Staatlicher Anerkennung
  • Arbeitet seit 1989 im Kindertagesstättenbereich.
  • Seit 2007 ehrenamtliche Mitarbeit auf zwei Internetseiten: Mit eigenen Arbeiten auf www.insiderart.de  und www.kunst-kennt-keine-behinderung.de vertreten.
  • Februar 2008 bis Mitte 2010 ehrenamtliche Mitarbeiterin bei Radio4handicaps.
  • Engagiert sich in ihrer Freizeit aktiv in einer Theatergruppe
  • September 2008, Wiederaufnahme der künstlerischen Aktivität in Malerei

 

Silja Korn malte schon gern in Ihrer Kindheit, aber aufgrund der Erblindung, die sie mit 12 Jahren durch einen Autounfall erlitt, war das Malen für sie leider nicht mehr möglich. Die Eltern, Bekannte, Freunde und Lehrer in der Schule wollten sie an vielerlei andere künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten heranführen, worin sie jedoch keinerlei Freude und Inspiration empfand.

Durch eine Elternmailingliste erfuhr sie, dass blinde Kinder malen. Dieses Wissen, dass blinde Kinder malen können, ließ sie ihren Traum,“wieder“ malen zu können real werden.

Beim Recherchieren im Internet stieß sie auf eine Künstlerin, die einige ihrer Bilder mit gut ertastbaren Materialien gestaltete. Als Silja Korn die Bilder der Malerin unter ihren Fingern ertastete, reifte in ihr die Vorstellung heran, sie zu fragen, ob sie sich vorstellen könnte, sie im Malen zu unterrichten.

Silja Korn hatte die Vorstellung zu den Farben nie ganz verloren. Denn die Farben waren trotz der mittlerweile drei Jahrzehnten währenden Erblindung immer noch intensiv in ihrem Kopf vorhanden. Es kam ihr so vor, als wollten sie endlich befreit werden.

Durch das hantieren mit Händen, Pinsel, Schwamm und Spachtel auf der Leinwand, beförderten sie wieder die Erinnerungen an die Vielfältigkeit der Farben in Silja Korns Gedächtnis zurück. Um so sicherer sie mit den Malwerkzeugen wurde, desto befreiter und glücklicher fühlte sie sich. Das kreieren von Bildern gibt ihr neuen Antrieb, um die optische Dunkelheit in ihr farbenfroher werden zu lassen.
Als würde sich für Silja Korn ein Fenster zur Außenwelt “wieder“ öffnen wollen.

Silja Korn arbeitet mit Pinsel, Spachtel, Naturschwamm, Bürste, Holzstäbchen und Bambusstöckchen.
Sie benutzt für die Fertigstellung ihrer Arbeiten Papier, Steine, Sand, Holzlamellen, Pasten und Acrylfarben.

Wegen Ihres Handicaps benötigt sie bei der Farbgebung, Collagengestaltung, Feinarbeiten und bei gänzlicher Fertigstellung ihrer Arbeiten teilweise eine sehende Kraft.