Markus Georg Reintgen Mainz, Deutschland

Markus Georg Reintgen wurde 1963 in Nastätten geboren. Nach einer, durch einen Unfall verursachten, Querschnittlähmung ist er seit 1981 auf den Rollstuhl angewiesen.
Nach seinem Studium an der Kunstakademie in Mainz bei Prof. Dr. Spacek in den Jahren 2002 bis 2009, schloss er mit einem Diplom mit Schwerpunkt Fotografie ab.

Das Thema seiner Fotografien ist vorwiegend Krieg, Gewalt, Konfrontation und Auseinandersetzung jedoch nicht im wörtlichen Sinne und schon gar nicht im Sinne von Kriegsgebieten. Außerdem lenkt er die Aufmerksamkeit des Betrachters gerne auf die Verführung und Erotik der Frau. Er verlangt eine intensive Beschäftigung  mit seinen Werken und eine vielschichtige tiefer gehende Betrachtungsweise.
Seine vermeintlich eingeschränkte Sichtweise erweist sich bei seiner Arbeit als Pluspunkt.
Auf der Suche nach neuen Motiven reist er durch die ganze Welt.

 

Ausstellungen:

2006 „laut stehen“ Akademie für Bildende Künste, Mainz
2003 „Fotoprojekt im Europäischen Jahr der Menschen mit Behinderungen“ mit dem ZDF Mainz
2002 „Markus Georg Reintgen“, Jaguar House, Wiesbaden
2001 “Kunst im Bus“, ESWE Verkehrsbetriebe, Wiesbaden Gruppenausstellungen
2010 „Tag der Begegnung“, Ruhr.
2010 in Essen 2010 Kunsthalle Mainz
2009 13/25;, Klasse Spacek Fotografie, Stadtgalerie Markdorf
2006 „Klasse Spacek Fotografie“ Maison de France, Mainz
2005 „Klasse Atelier“, Kunstverein Ludwigshafen
2004 „Klasse Atelier“, Haus der Kunst der Stadt Brünn (CZ)

Mehr Infos über Markus Georg Reintgen gibt es unter:

http://www.insiderart.de/index.php?id=893

http://www.freelens.com/markus-georg-reintgen

www.netzeitung.de/kultur/1533759.html