Margarethe Bamberger Gmunden, Oberösterreich

Margarethe Bamberger wurde 1964 in Gmunden geboren und kam nach der Pflichtschule in die Lebenshilfe Gmunden. Seit 2005 lebt sie in einer eigenen Wohnung und wird mobil betreut.

Nach einer mehrjährigen Pause ist Margarethe Bamberger seit 2004 wieder in der Kunstwerkstatt tätig. Sie schließt lückenlos an ihre Atelierzeit an, gereifter und mit mehr Lebenserfahrung ausgestattet.

Nach DUPLO Szenen und Wilhelm Busch Geschichten arbeitet Margarethe nun schon längere Zeit mit Symbolen. Aus einem Symbollexikon erarbeitet sie verschiedenste Abwandlungen aus der Historie und gibt ihnen eine neue – individualisierte u. modernisierte Form.

Die Bilder der Künstlerin wurden bereits bei zahlreiche Ausstellungen im In – u. Ausland gezeigt:

ART UNLIMITED 3 (Galerie Pehböck Perg)
TRANSFORMATION DER WIRKLICHKEIT (Museum Geyerhammer)
IM FLUSS (Grein Ufer)
OHNE UMWEG (Bundessozialamt Linz)
SCHWARZ/ROT 52 (Papiermacher Museum)
SPARKLING ART BRUT (GalerieMeierhof Schwertberg)
KOLLABORATIONEN (Galerie der Stadt Wels)
EUWARD (Museum für Moderne Kunst/München)
 
Im Rahmen von KUNST VON INNEN- ART BRUT IN ÖSTERREICH / Kuratorin Fr. Prof. Angelica Bäumer:
2006: Galerie Österr. Kulturforum Prag
2007: Kunstverein Horn // MQ / Freiraum 21 / Wien // Kulturzentrum Ursulienenhof / Linz //Wagner-Jauregg LKH Linz // Museum Säter / Schweden // Kairo // Genzano di Roma
2008: Kulturinstitut Bratislava // Kunsthalle Rotunda / Hongkong // Art en Marge

Ankäufe u.a. von Prof. Arnulf Rainer