Malwerkstatt Graz Graz, Steiermark

Die Malwerkstatt Graz besteht seit 1992. Es ist die Facettenvielfalt, die die KünstlerInnen der Malwerkstatt zu einer gefragten Gruppe mit nationaler und internationaler Bedeutung hat werden lassen. Bis heute spiegeln viele erfolgreiche Ausstellungen die Kontinuität, Schaffenskraft und den Ideenreichtum der KünstlerInnen wieder.

Die Malwerkstatt Graz öffnet seit 2010 ihre Türen für neue Talente. Nach einer Schnupperphase, bei der einige Kriterien erfüllt werden müssen, kommt erst der eigentliche lange Prozess der Entwicklung. Dieser braucht viel Zeit und Beobachtung. Der/die einzelne Kreative kann in dieser Phase seinen/ihren eigenen Stil entwickeln und dabei verschiedenste Techniken und Materialien kennen lernen. Erst die positiven Erfahrungen mit dem Neuen können im schöpferischen Sprung zum Ausdruck kommen.
Die individuelle abwartende Haltung der Begleitung ermöglicht eine freie künstlerische Entwicklung, Auseinandersetzung und Selbstfindung des/der Einzelnen im Ausdruck seines/ihres Inneren. Das Malen in der Malwerkstatt ist kein Hobby oder Zeitvertreib, sondern intensive Arbeit mit der rohen Kunst (Art brut). Erst wenn dieser Prozess beendet ist und Werke im durchgehendem Niveau erkennbar sind, können wir vorsichtig in die Öffentlichkeit zur Begegnung und Bewertung gehen. Erst dann entscheidet ein Fachpublikum, ob sich über einen längeren Zeitraum der/die kreativ Schaffende zum Künstler/in etablieren wird.