Goldfuß unlimited Wien

Goldfuß unlimited ist ein Kunstverein der an Kooperationen mit Menschen interessiert ist, die im alltäglichen Leben Fremdbestimmung, Ausgrenzung oder Diskriminierung erfahren. Die Realisierung findet in einer künstlerischen prozesshaften Projektarbeit statt, nicht im therapeutischen oder sozialpädagogischen Kontext. Künstlerische Projekte werden im Spannungsfeld von bildender Kunst, Performance, Medienkunst, Architektur umgesetzt.

Goldfuß unlimited performt mit beeinträchtigten und nicht beeinträchtigten KünstlerInnen. Die Unterscheidung von normal und nicht normal, von beeinträchtigt und nicht beeinträchtigt, von Projekten in „normalen“ künstlerischen Kontexten und dem performativem Ausdruck behinderter Menschen hat bei Goldfuß unlimited zunehmend an Bedeutung verloren.

Die Performancegruppe Goldfuß unlimited setzt sich aus Menschen, die in betreuten Einrichtungen wohnen, und Menschen, die professionell künstlerisch tätig sind, zusammen. Dabei bilden sich um einen fixen Kern immer wieder neue und alte Kooperationen. Umgesetzt werden künstlerische Projekte im Spannungsfeld von bildender Kunst, Performance, Medienkunst und Architektur.

Wurde in früheren Projekten noch das „Spezielle“ der Gruppe auf Einladungskarten geschrieben, so hat sich in der jahrelangen Entwicklung die Trennung zwischen Beeinträchtigung und sogenannten „normalen“ KünstlerInnen zunehmend als unbedeutend erwiesen.

In der Arbeit geht es primär um Gleichwertigkeit der Beteiligten. Der Schwerpunkt liegt im Miteinander und in der Art, wie aufeinander reagiert wird. Goldfuß unlimited bezieht sich stark auf den Raum. Die inhaltliche Arbeit entsteht teilweise aus der Anordnung des jeweiligen Performanceraumes. Die Herausforderung ist die Zusammenführung verschiedener Elemente. Die Unterschiedlichkeit der PerformerInnen zulassen, ihnen Raum geben und doch inhaltlich zeitgemäße Themen anzugehen. Goldfuß unlimited versucht ohne theatralische Mittel Inhalte zu erarbeiten. Die Inhalte entstehen aus dem Alltäglichen und werden in eine performative Handlung transformiert.

Johanna Tatzgern, die treibende Kraft hinter Goldfuß unlimited: „Mich interessiert die Zusammenführung der Menschen zueinander, sowie zu Material, Musik, Raum. Aber auch zu sehen, wie sich das Projekt oft auch in schwierigen Entscheidungsphasen entwickelt, die Gratwanderung zwischen der eigenen Vision, der Vision der KünstlerInnen und wie sich dann eine Arbeit gestaltet, wo sich jeder finden kann.“

Alle Beteiligten im Projekt sind aufgefordert, offen und ohne Vorurteile zu agieren. Das öffentlich gezeigte Ergebnis des künstlerischen Prozesses lässt das im besten Fall sichtbar werden. Die Kunst zeigt an diesem Punkt eine mögliche Realität, gesellschaftlich festgefahrene Positionen können neu überdacht werden. Goldfuß unlimited/Johanna Tatzgern arbeitet nicht innerhalb einer Einrichtung, sondern agiert als freie Performancegruppe und ist Mitglied des selbstverwalteten Bereichs tanztheaterperformance WUK.


Goldfuß unlimited
Verein zur Förderung von interdisziplinären
Kunstprojekten im sozialen Environment
ZVR: 970223801

Kontakt:
Johanna Tatzgern
1180 Wien
mail@goldfussunlimited.com