DIE BLINDGÄNGER München, Deutschland

Die Blindgänger machen zeitgenössisches Theater. Sie füllen Nischen, die sich auftun zwischen dem, was es schon gibt. Probieren aus, was noch geht. Männer, Frauen, beeinträchtigt, nicht beeinträchtigt, sehend, nicht sehend, zeigen sich. Sie wissen, was sie tun, weil sie spüren, was sie tun. Denn, was da zur Schau gestellt wird ohne Vorhang und doppelten Boden, ist die
eigene Persönlichkeit, die nicht abrückt von ihrer Authentizität, worin in der Kunst, aber auch die höchste Anstrengung besteht. Konventionelle Theaterformen stehen für sie bereit, unkonventionelle ebenso, sie kreuzen sie, durchkreuzen sie bewusst, geleitet wie frei. Das verlangt nach einer eigenen Ästhetik, die unbeabsichtigte Momente nicht nur auffängt, sondern zur Geltung bringt. Die Blindgänger sind ein Wagnis. Sie spielen mit dem Risiko, können Grenzen überschreiten, alles verlieren und alles gewinnen. Dem Zuschauer soll es nicht anders gehen. Zusammen gefangen, zusammen gehangen.
Die Blindgänger schenken Momente, immer wieder, seit über vierzehn Jahren.

Die Blindgänger spielen regelmäßig seit 2004. Die Gruppe besteht aus nebenberuflichen MitarbeiterInnen mit Beeinträchtigung.
Alter: 28 und 48, Anzahl: 5 Personen. Die wichtigsten Produktionen bisher waren „As You are“ und „CloseUp“.

Bisherige Festivalauftritte: Grenzgänger TamsTheater München, Theater der Jugend, München, Volkstheater München, Gasteig/BlackBox München, Kultur vom Rande Reutlingen, sicht:wechsel Linz (AT), Ernst Deutsch Theater Hamburg, Theater RambaZamba Berlin, Festival „Culture dans tous les sens“Clermont-Ferrand (F)

Geplante Projekte: Collagenartige Performances über Machtstrukturen inspiriert durch Texte von R. W. Fassbinder, Alfred Jary, Michiavelli…

Besondere Merkmale unserer künstlerischen Arbeit: performatives Theater mit ästhetischer Vielseitigkeit, Bewegung und Raum, Umgang mit Text, Ton und visuellen Medien…
Kooperation gewünscht mit: nationalen und internationalen Festivals für Performance, Theater und Tanz , Theater der freien Szene und weitere Nischentheater für konkretes Theater…