Atelier und Galerie de La Tour Treffen, Kärnten

Atelier de La Tour

Ein Atelier für Menschen mit besonderen Begabungen
Als eines der ältesten Ateliers für Menschen mit Behinderung geht das Atelier de La Tour auf das große Talent des mit Downsyndrom lebenden Willibald Lassenberger zurück, der sich seit Ende der 1970er-Jahre mit dem Malen und Zeichnen beschäftigt.
Mittlerweile arbeiten acht Künstler und zwei Künstlerinnen täglich im Atelier. Herausgenommen aus der sonst üblichen Beschäftigungsarbeit, können sie sich ihrem künstlerischen Talent entsprechend entfalten und sich als Kunstschaffende etablieren.
Das Atelier ist durch viele Ausstellungen, Preise und Würdigungen, durch Publikationen aller Art sowie durch Videodokumentationen auch international bekannt geworden.

Galerie de La Tour

Kunst – eine universale Sprache, die keine Grenzen kennt
Zu einem viel beachteten Treffpunkt für Kunstinteressierte hat sich die Galerie de La Tour seit ihrer Eröffnung im Jahr 2003 entwickelt. Als Ausstellungsplattform von internationalem Format präsentieren hier sowohl Menschen mit Behinderung als auch nichtbehinderte Künstler ihre Werke. Ein Konzept, bei dem allein die Kunst im Vordergrund steht. Im Durchschnitt gibt es pro Jahr sechs Ausstellungen. Regelmäßig zu sehen sind auch Werke aus dem Atelier de La Tour, einem der ältesten Ateliers für Menschen mit Behinderung. Nebenbei werden die Räumlichkeiten immer wieder für Lesungen, Vorträge, Workshops etc. genutzt. Die Galerie de La Tour ist ein Ort der Kommunikation, des Austausches und der Inspiration, für Künstler und Künstlerinnen sowie interessierte Rezipienten.

Adresse: Galerie de La Tour, Lidmanskygasse 8 (im Innenhof), 9020 Klagenfurt am Wörthersee
Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 9:00 bis 18:00 Uhr, Sa. 9:00 bis 14:00 Uhr