Theater Chaosium: Träume süß von sauren Gurken verfasst am von Alfred Rauch

CHAOSIUM CURIOSUM ist ein Workshop-Projekt des Theater Chaosium, das mit „Träume süß von sauren Gurken“ im Oktober erstmals an die Öffentlichkeit getreten ist.
Diese Produktion ist nun nochmals im Sendesaal des Offenen Kanals Kassel zu sehen.
Das Sitzen und Warten auf dem Flur, wer kennt es nicht? Menschen treffen zufällig aufeinander. Eine Zwischenstation auf dem Weg in eine ungewisse Zukunft. Bei Chaosium Curiosum wird dies zum Ausgangspunkt der Theater- Produktion.
Es entsteht ein Verweilen in Raum und Zeit. Im Warten entstehen Begegnungen, Erinnerungen, Anekdoten und Lieder werden geteilt, auf der Suche nach Wurzeln, Heimat und Sehnsüchten aus Kindheitstagen. Immer mit der Frage im Hinterkopf, was die Zukunft bringen wird …

Ich weiß, es gibt noch so vieles, das unentdeckt ist.
So viel ungesehene Orte, so viele unerfahrene Bekanntschaften.
Gespräche und Momentaufnahmen, die mich prägen werden.
Sie ziehen mich dann und wann an.
Dann rufen sie nach mir und ich begebe mich auf die Reise.
Sie dauert so lange an, wie ich mich nach dem Neuen sehne.

 

 

 

 

 

 

Eintritt ist auf Spendenbasis – deswegen ist keine Kartenreservierung möglich – es sollte aber genügend Platz für alle sein

Quelle und weitere Informationen: Homepage

facebook