Die schrägen Vögel Linz, Oberösterreich

Das kreative Kollektiv Schräge Vögel setzt sich aus ca. 30 Mitgliedern zusammen, die seit 2004 als Verein in Empowermentform (Partizipation und Aufgabenteilung) bestehen.

Mit integrativem Hintergrund arbeiten unter der Leitung von Ingrid Gruber-Seiberl Menschen mit psychischen sowie physischen Beeinträchtigungen, Erwachsene und Jugendliche, pensionierte ehrenamtliche Helfer, Peer-Coaches für die soziale Unterstützung, künstlerische Assistenten und Lehrende im Alter von 20-70 Jahren zusammen und lassen so interessante Produktionen entstehen.

Als Ziele setzen sich Die Schrägen Vögel unter anderem den Abbau von Berührungsängsten, das Gegensteuern bei Diskriminierungen, die Aufklärungsarbeit, sowie das Theater als Ausdrucksmittel für die Seele nutzen zu können. Die Integration von „Nichtbeeinträchtigten“ in die Gruppe von Menschen mit psychischen Erkrankungen stellt ein weiteres Anliegen des Vereins dar.

BISHERIGE PROJEKTE:
2001: „Reise ohne Wiederkehr“
2003: „Dyll Uhlenspiegel“
2005: „Small Talks“
2007: „Tartuffons“