LIEBE RIECHT WIE ERDBEEREN MIT SCHLAG – sicht:wechsel Lesung von Verena Haberer

Neben Bildender Kunst, Theater und Tanz kommt in den letzten Jahren der Literatur von Menschen mit Beeinträchtigung eine immer größere Bedeutung zu. Heimische und internationale Literaturwettbewerbe unterstützen diesen Tred und lassen zahlreiche Literaturgruppen enstehen.

sicht:wechsel hat sich diesem Thema angenommen und eine Lesung mit dem Titel LIEBE RIECHT WIE ERDBEEREN MIT SCHLAGUnterhaltsames, Besinnliches, Skurriles und Nachdenkliches von besonderen Menschen zusammengestellt, die vorwiegend aus Texten von preisgekrönten heimischen LiteratInnen mit Beeinträchtigung besteht.

Gabriele Deutsch und Alfred Rauch präsentieren Texte von  Georg Paulmichl, Julian Messner, Hans Dieter Aigner, Stefan Mann, Ruth Oberhuber, Herwig Hack, Brigitte Koxeder, Herbert Offenhuber, Herbert Schinko, Christina Hendl, Jürgen Ceplak, Alex Dick, Dieter Gebauer, Alfred Lanner und Klaus Willner. Musikalisch unterstützt werden sie von Yevgenij Kobyakov am Akkordeon.

Die Lesung kann jederzeit im sicht:wechsel Büro gebucht werden.
Um die Kosten für Veranstalter möglichst gering zu halten, ist nur eine Aufwandsentschädigung für die 3 Vortragenden zu begleichen. Alle anderen Kosten übernimmt sicht:wechsel. Außerdem wird den Veranstaltern der Lesung WERBEMATERIAL (Plakate, Postkarten nach Bedarf) kostenlos von sicht:wechsel zur Verfügung gestellt.

Dauer der Lesung: ca. 1 Stunde
Preis: 400,00 Euro brutto
Kontakt: office@sicht-wechsel.at bzw. 0732/ 60 23 55  oder 0664.20 24 9 25

Termine