Edgar Lliuya Wien

Edgar Lliuya ist darstellender Künstler (Tanz, Performance), Musiker (Percussion) und Filmemacher (Dokumentationen).

In Lima (Peru) geboren, lebt er seit 1979 in Österreich.
Seit langem beschäftigt er sich mit kulturübergreifenden Identitäten, ist Mitarbeiter des Wiener Kunst-Festivals „SOHO IN OTTAKRING”,  Verantwortlicher der TV Sendung  “FS SOHO” im „okto tv“ und der “Zeitschrift „art in migration”.

Sein Anliegen ist es, Verständnis dafür zu schaffen, dass Kultur von MigrantInnen sich nicht in Exotismen erschöpft, sondern dass die Vermischung verschiedener Lebenswelten eine Bereicherung für alle darstellt. Seine „Werkstatt für Leistungsabbau“ soll Kindern, die der zweiten oder dritten Generation von Einwanderern angehören, über soziale Kreativität „das Gefühl, etwas wert zu sein“ geben – ohne sie mit dem allgegenwärtigen Leistungsdruck zu konfrontieren.

Termine

24.04.2016
10:00h USZ I, Halle 1 (Auf der Schmelz 6, 1150 Wien) „Move and Percussion" Workshop